2017/01/05 — Umgestaltung der Bildungs- und Lehrpläne

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ministerpräsidentin und Bildungsministerin Hanne Stark
    Antragstitel:
    Umgestaltung der Bildungs- und Lehrpläne


    Antragsteller:
    Ministerpräsidentin und Bildungsministerin Hanne Stark


    Antragsinhalt:

    §1 Ziel
    Diese Umgestaltung der Bildungspläne für das Land Baden-Württemberg dient zur Stärkung eines lebensnäheren und alltagsorientierten Unterricht an den weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I und II.

    §2 Inhalte an den Gymnasien
    (1) Der Bildungsplan Gymnasium im Fach Biologie wird in Klassenstufe 7/8/9 um den Bereich "Suchtprävention (Sucht, Alkohol, Spielsucht, etc.)" erweitert.
    Andere Inhalte sind entsprechend zu kürzen, dies obliegt der jeweiligen Fachkonferenz der Schule.
    (2) Der Bildungsplan Gymnasium im Fach Wirtschaft, Berufs- & Studienorientierung (WBS) wird in den Klassenstufen 9 und 10 um den Bereich "Umgang mit Geld" und "Steuern und Versicherungen" erweitert.
    Die Inhalte im Bereich "Wirtschaftsbürger" werden entsprechend gekürzt, dies obliegt der jeweiligen Fachkonferenz der Schule.
    (3) Der Bildungsplan Gymnasium im Fach Deutsch wird in Klassenstufe 10 um den Bereich "Bewerbungsformalien und -training" erweitert und in die vorhandenen Bereiche integriert.
    (4) An den Gymnasien erfolgt in den Klassenstufen 10 und 12 eine Projektwoche von mindestens 5 Tagen zur Berufs- und Studienberatung.
    Dazu ist eine Kooperation mit Ausbildungsstätten, Universitäten,Fachhoch- und Berufsschulen vorzusehen.
    (5) An den Gymnasien kann bei entsprechender Schülerzahl in den Klassenstufen 11/12 ein Wahlgrundkurs "Rhetorik" eingerichtet werden.

    §3 Inhalte an der Gemeinschaftsschule (Bildungsniveau Haupt- & Realschule)
    (1) Der Bildungsplan Sekundarstufe I im Fach Wirtschaft, Berufs- & Studienorientierung (WBS) wird in Klassenstufe 10 vollständig durch die Inhalte "Umgang mit Geld", "Steuern und Versicherungen", "Bewerbungsformalien und -training" sowie "Berufs- und Studienorientierung" ersetzt.
    (2) Der Bildungsplan Sekundarstufe I im Fach Biologie wird in Klassenstufe 7/8/9 um den Bereich "Suchtprävention (Sucht, Alkohol, Spielsucht, etc.)" erweitert. Andere Inhalte sind entsprechend zu kürzen, dies obliegt der jeweiligen Fachkonferenz der Schule.


    inkrafttreten:
    Das Gesetz tritt am 1. August 2017 zum neuen Schuljahr 2017/2018 in Kraft.


    Begründung:
    erfolgt im Plenum


    Kosten:
    10.000 € für Fortbildungskurse der Lehrkräfte



    Zur Debatte: forum.politikimnetz.de/index.p…dungs-und-lehrpl%C3%A4ne/
    Zur Abstimmung: forum.politikimnetz.de/index.p…dungs-und-lehrpl%C3%A4ne/

    248 mal gelesen