Dr. med. Anja von Walsleben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anja von Walsleben (*09.11.1978 in Frankfurt (Oder)) ist eine deutsche Politikerin der Sozialdemokratischen Partei (SP). Sie ist Ministerpräsidentin des Landes Sachsen und Mitglied des Deutschen Bundesrats.
    Leben


    Walsleben gemeinsam mit ihrer Frau Dr. Yvonne von Walsleben

    Von Walsleben wurde in Frankfurt an der Oder geboren, hat eine jüngere Schwester, Miriam Wissler, die ebenfalls Politikerin der SP ist und besuchte dort die Grundschule Mitte. Nach dem Abschluss der sechsten Klasse wechselte sie an die Sportschule Frankfurt (Oder) und wählte dort den Sportbereich Handball aus. Bis zu ihrem Abschluss spielte sie beim Frankfurter Handball-Club. Sie schloss die Schule am 21.04.1992 mit der Fachhochschulreife ab. Sie ging für ein Jahr nach Frankreich und absolvierte dort ein Auslandsjahr. Politisch engagierte sie sich früh: Sie trat mit 19 Jahren der Jugendorganisation der Linken bei und wurde 2000 zur Vorsitzenden ihres Landkreises gewählt, dieses Amt gab sie dann 2002 ab.

    Am 08.05.1999 schloss sie ihr Studium der Medizin an der Viadrina-Europauniversität Frankfurt (Oder) ab. Darauf praktizierte sie für 6 Jahre bis 2005 als Chefärztin der Inneren Medizin am Klinikum Frankfurt (Oder), bis sie dann entschied, ihre Tätigkeit ruhen zu lassen und in die Politik zu gehen. Sie trat der Linken bei und engagierte sich in ihrem Unterbezirksverband. Den Höhepunkt ihrer jungen Karriere erreichte sie, als sie von 2007 bis 2017 Oberbürgermeisterin von Frankfurt (Oder) war. Bei der Wahl 2012 wurde sie mit 75,1% im Amt bestätigt, nachdem 2007 nur 62,5% der Wähler für sie votierten.

    In der Mitte des Jahres 2017 wurde bekannt, dass Walsleben vermehrt von Kreislaufschwäche betroffen war und sich deshalb von ihrem Amt als Oberbürgermeisterin als auch aus der Tagespolitik zurückzog. Sie zog daraufhin nach Leipzig und wohnt auch heute noch dort. Dezember 2017 stieg sie nach Bewältigung der Gesundheitsprobleme wieder in das Tagesgeschäft ein. Mitte 2017 heiratete von Walsleben Janine Bosse-Deetz. Ende 2018 erfolgte die Trennung. Die Scheidung erfolgte aufgrund des Bürokratieaufwandes erst Ende September 2019. Sie nahm ihren Mädchennamen von Walsleben wieder an, und heiratete Dr. med. Yvonne Bergmann, welche ihren Namen angenommen hat.

    Sie zog mit einem gewonnen Direktmandat im Wahlkreis Leipzig 5 in den Landtag Sachsens ein.


    Privates

    Von Walsleben lebt in einer eingetragenen Partnerschaft mit Dr. med. Yvonne Bergmann. Zusammen haben sie 2019 ein spanisch-stämmiges Mädchen namens Maria Mendoza adoptiert. Sie ist ihr Leben lang schon Unterstützerin des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, in dessen Gesellschafterausschuss sie auch vertreten ist.
    Bilder
    • feature-4.jpg

      137,26 kB, 1.009×775, 217 mal angesehen

    627 mal gelesen

Kommentare 3