[BMBF] Einführung der Europäischen Hochschulreife in der EU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [BMBF] Einführung der Europäischen Hochschulreife in der EU

      Neu

      Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Gäste,


      als Bundesminister für Bildung und Forschung ist es mir eine Freude, die europaweite Einführung der Europäischen Hochschulreife bekanntzugeben. Diese Verordnung der Europäischen Union wurde auf Vorschlag des Bundesministeriums ausgearbeitet und beschlossen. Ich darf Ihnen das Gesetz nun kurz erläutern.
      Im Koalitionsvertrag der Regierung Arabia I einigten sich die Beteiligten unter anderem auf zwei Dinge. Wir wollten eine Europäische Hochschulreife einführen und die Anerkennung von Hochschulzugangsberechtigungen aus dem EU-Ausland vereinfachen. Ersteres setzen wir hiermit eindeutig um, jedoch wird auch das zweite Vorhaben bereits maßgeblich unterstützt.
      Entsprechend des Lehrplans jedes EU-Mitgliedstaates werden von einer Expertenkommission nationale Tests ausgearbeitet, die von den Schülerinnen und Schülern, die die Hochschulzugangsberechtigung erlangen, absolviert werden. Entsprechend des Ergebnisses erhalten sie den Zensurendurchschnitt ihrer Europäischen Hochschulzugangsberechtigung (EHZB). Mit dieser können sich die Absolventinnen und Absolventen an allen Universitäten und Hochschulen der Europäischen Union bequem und unkompliziert bewerben. Ich bin mir sicher, dass wir damit die Zusammenarbeit der Europäischen Union im Bildungsbereich verbessern und das Studium im Ausland fördern können.


      Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!