[Simoff] Neustart der Simulation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was Wahlen angeht: Ich bin gegen ein reines Punktesystem. Was ich mir allenfalls vorstellen könnte wäre, dass Punkte dazu genutzt werden um die bei uns sehr raren Wechselwähler zu simulieren. Sie dürften aber nur einen kleinen Teil der Stimmen ausmachen.
      Sebastian Lang
      Parteivorsitzender
      Mitglied des Bundestags
      Landtagsabgeordneter Baden-Württemberg

    • Luuk Stoin schrieb:

      Elias Adorno schrieb:

      Luuk Stoin schrieb:

      Ich habe mich damals als ich vor einiger Zeit eingestiegen bin gar nicht zurechtgefunden, einfach weil die Foren nicht ganz klar Struckturiert sind und man grundlegende Dinge über die sim nicht weiß. Ich kannte Begriffe wie: SO oder DA nicht und hab dass mit den kursiv Schriften auch erst später gelernt. (Ich fand und finde übrigens, dass simoff Dinge so weit wie möglich aus den simon rausgehalten werden sollten, das zerstört Teilweise auch den Realismus. Außerdem würde ich gerne diese Grau-Zonen mit Parteinternen und so auflösen)

      Ich habe 2017 hier das erste mal reingeschaut und da habe ich nichts verstanden. Das war auch ein Grund weshalb ich dann nicht weitergemacht habe. Ich habe mich mühsam mittlerweile hier eingefunden. Und das vorallem aus Learning by doing.

      Meiner Meinung nach, sollten Foren (und auch die Gesetze) besser struckturiert sein und da finde ich den Vorschlag mit den LTPs und BTPs gar nicht schlecht.
      Damit der Einstieg wirklich erleichtert wird, fände ich eine Übersicht mit wichtigen sim Regeln und eine noch etwas ausführlichere Erklärung gut.

      Ich bin auch für ein verändertes Wahlsystem, weil ich das Gefühl hab, dass Wahlen im großen und ganzem nichts mehr ändern und DAS nimmt doch den Spaß.
      Die SP hatte nie Sorgen Stimmen zu verlieren und wenn das Wahlergebnis vorher klar ist, ist das langweilig. Ich finde es auch gut, wenn es mehr Sitze im BT geben würde, dafür bräuchte man halt mehr Mitspieler. Wenn man irgendwie Werbung außerhalb des Freundeskreises machen könnte, wäre das natürlich toll.

      Zu einem Grundsätzlichem Neustart bin ich zwiegespalten. Einerseits verlieren wir diese "Errungenschaften" und es ist dann alles weg, was Leute hier in Teils Jahrelanger Arbeit geschrieben haben. Andererseits könnte der Neustart vieles besser struckturieren und vD übersichtlicher machen.

      Sollen dann eigentlich nur die Foren gelehrt werden oder praktisch alles aus der sim gelöscht werden? Also müsste man sich dann einen neuen Account erstellen?
      Danke für diese differenzierte Meinung! Mit Blick auf ihre letzten Fragen: Es geht hierbei in erster Linie um die Gesetzeslage - Parteien, Accounts usw. würden bestehen bleiben.
      Ok. kannst mich gern dutzen Elias/adorno/Oscar/Wolters/whateverWo genau habt ihr die Gespräche jetzt eig. geführt?
      SimOff kannste mich nennen wie du willst ;)
      Bei Discord, auf dem vD-Channel: discord.gg/BVbPBd
    • Ich habe mir das alles gerade mal durchgelesen. Ich finde auch, dass es hier in vDeutschland enormen Reformbedarf gibt, in verschiedensten Bereichen. Das soll jetzt keine Kritik an irgendwem sein. Hier haben viele Leute enorm viel Herzblut reingesteckt. Mir sind aber einige Dinge und Bereiche aufgefallen, in denen es grundlegende Probleme gibt.

      1. Beispiel technische Fragen: Spieler, die über die Benutzergruppe eintreten, werden nicht automatisch auf der Parteienseite unter „Mitglieder“ angezeigt und umgekehrt wird ein Eintritt über die Parteienseite erst wirksam, wenn man in die Benutzergruppe Eintritt. Unter den Benutzergruppen gibt es „Karteileichen“ wie „Liberale Partei“. Die Formatierung bugt manchmal. Und und und.

      2. Beispiel Archivierung und Gesetze: Es fehlt an Übersichtlichkeit und teilweise sind Gesetze oder Daten zu Amtsinhabern etc. einfach nicht mehr auffindbar. Was in vD für Gesetze gelten, weiß darüber hinaus kaum jemand und neue Mitspieler haben darüber auch keinen Überblick. Und und und.

      3. Beispiel Wahlen: Es gibt, so ist mein Eindruck, enormen Diskussionsbedarf darüber, wie das Aussimuliert wird.

      Bei all dem fällt mir auf, dass, so glaube ich, die Spielregeln Kern des Problems sind - nicht weil sie schlecht sind, sondern weil sie viele Zuständigkeiten, Verfahrensabläufe und generelle Fragen offen lassen. Die Simulation ist immer weiter gewachsen, doch die Spielregeln sind im Laufe der Zeit nicht mitgewachsen. Hier könnte und müsste man als erstes Ansetzen. Es gab denke ich schon ein oder zwei Neustart-Versuche, die, so meine Vermutung, daran scheiterten, dass das Fundament, die grundsätzlichen Regeln, unverändert blieben bzw. unzureichend erweitert wurden. Dafür würde ich vorschlagen, diese Debatte in einer Art „vD-Spielregelkonvent“ fortzuführen. Nur dann würde es für mich Sinn machen, einen Neustart durchzuführen.

      Ich hoffe es ist einigermaßen Verständlich worauf ich hinaus will - ich schreibe das gerade vom Handy aus und das erweist sich bei einem so Komplexen Text doch als eher schwierig.

    • Falls hier neu gestartet wird, dann bin ich doch genau pünktlich. Hätte jemand dann Interesse an meiner reaktionären Partei?

      Vielleicht können wir statt eines kompletten Neustarts ja irgendeinen Skandal ("Video zeigt kompromittierendes Gespräch des Vorsitzenden des SP in seiner Villa auf Ibiza Sardinien") organisieren?
    • Friedrich v. Reichenberg schrieb:

      Falls hier neu gestartet wird, dann bin ich doch genau pünktlich. Hätte jemand dann Interesse an meiner reaktionären Partei?

      Vielleicht können wir statt eines kompletten Neustarts ja irgendeinen Skandal ("Video zeigt kompromittierendes Gespräch des Vorsitzenden des SP in seiner Villa auf Ibiza Sardinien") organisieren?
      Mittlerweile dürfte Jeder wissen dass meine Villa am Starnberger See steht und nicht im Ausland. :rolleyes:


      Bundeskanzler a.D.
      Bundesminister der Verteidigung
    • Neu

      1. Ich kann mir auch eine Verlängerung der LP im Bundestag vorstellen.
      2. Ich würde aus 6 Wahlkreisen nur 3 machen.



      Vizepräsident des deutschen Bundestages der 20. Legistaturperiode
      Senator Bau und Stadtentwicklung, Chef der Senatskanzlei von Berlin
      Landes- und Fraktionsvorsitzender der Liberal - Konservativen - Allianz
      Berlin
    • Neu

      Wie wäre es alternativ damit dass alle RL-Anträge automatisch in unseren Bundestag und unsere Landtage kommen? So hätten wir immer genügend Material zum debattieren und wir wüssten in etwa wie der aktuelle Stand ist. Wichtig wäre dann dass es dennoch die Möglichkeit gibt eigene Anträge zu stellen. Diese müssen dann aber verpflichtend auch vom Antragsteller im Anschluss in eine verbesserte Gesetzesübersicht eingetragen werden. Die Übersicht kann dann evtl. auch extern sein. Man gibt einen Suchbegriff ein und bekommt dann, nach Datum gelistet, eine Übersicht der beschlossenen Gesetze zum Thema.

      Dass eine SP-Übermacht gibt, stimmt nur zum Teil. Es sind oft genug Koalitionen gegen die SP möglich.

      Ich bin sehr gegen einen kompletten Neustart, gerade bei Parteien und Ämter. Ich mag nicht so viel Zeit in vD gesteckt haben wenn dann Alles neu aufgebaut werden muss. Das wäre für mich eher ein Grund ganz mit vD aufzuhören.


      Bundeskanzler a.D.
      Bundesminister der Verteidigung