#MehrAlsNurGrün - Viktor Mutschlechner in Leipzig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • #MehrAlsNurGrün - Viktor Mutschlechner in Leipzig

      #MehrAlsNurGrün

      Viktor Mutschlechner in Leipzig




      Der Parteivorsitzende der Grünen Partei, Viktor Mutschlechner, war heute bei der eröffnenden Wahlkampfveranstaltung in Leipzig zu Gast und hielt dabei folgende Rede:

      Sehr geehrtes Publikum,
      Liebe Leipzigerinnen und Leipziger,


      ich freue mich sehr, meinen Wahlkampfauftakt hier in Leipzig, in Sachsen, machen zu dürfen! Sachsen – eines der Bundesländer, welches am meisten vom Kohleausstieg 2030 betroffen sein wird. Wir, die Grüne Partei, haben uns in den Koalitionsverhandlungen für den Kohleausstieg 2030 stark gemacht. Aber nicht, um Euch die Arbeitsplätze und Zukunftschancen wegzunehmen, sondern weil dies ein notwendiger Schritt war und ist, um unsere Klimaziele zu erreichen. Natürlich war mir bewusst, dass vor allem ich als zuständiger Umweltminister auf viel Kritik stoßen werde – dennoch möchte ich eines klarstellen: Wir lassen euch nicht alleine mit Euren Sorgen. Wie angekündigt hat das Bundesumweltministerium eine Anlaufstelle eingerichtet, an die sich besorgte Bürgerinnen und Bürger wenden können. Dort werden sie kompetent beraten und informiert. Das Kohleausstiegsgesetz beinhaltet nämlich nicht nur den Fahrplan bis zur Abschaltung des letzten Kraftwerks, nein, es beinhaltet vor allem Förderprogramme des Bundes, welche Euch, liebe Sachsinnen und Sachsen, unter Anderem zugutekommen werden. 40 Milliarden Euro für den Strukturwandel, dazu noch Anpassungsgeld und weitere Förderungen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Der Kohleausstieg ist für uns alle kein billiges, jedoch ein nötiges Unterfangen. Es sollen auch hier in Sachsen neue Forschungszentren entstehen, neue Flächen für Erneuerbare Energien zur Verfügung gestellt werden und vieles, vieles mehr! Wir wollen und werden Sachsen eine großartige wirtschaftliche Perspektive geben: sei es den Unternehmen, sei es den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Der Strukturwandel wird viele Arbeitsplätze schaffen – womöglich und wahrscheinlich mehr, als durch den Kohleausstieg verloren gehen werden. Darum liebe Bürgerinnen und Bürger, müssen wir diesen nächsten Schritt nun gemeinsam gehen. Die Länder bei der Umsetzung des Strukturwandels unterstützen, das wird dabei die Hauptaufgabe der kommenden Bundesregierung sein. Wir Grüne, seien Sie sich dabei sicher, werden alles daran setzen, Länder wie Kommunen bei diesem Vorhaben zu stützen und zu beraten. Der Kohleausstieg ist eines der wichtigsten Projekte der kommenden Jahre – lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam gehen, lassen Sie uns dort weitermachen, wo wir in dieser Legislaturperiode aufgehört haben, denn das war erst der Anfang. Wir würden uns sehr darüber freuen.

      Nichtsdestotrotz möchte ich auch auf das Wahlprogramm unserer Partei verweisen, welches wir rundum erneuert haben. Das Programm enthält mehr als nur Klima- und Umweltschutz – das Programm ist mehr als nur Grün. Die breit gefächerten Kompetenzen in unserer Partei haben es zugelassen, Punkte aus den unterschiedlichsten politischen Bereichen in das Wahlprogramm aufzunehmen. Natürlich ist das Thema Umwelt weiterhin am populärsten darin vertreten, jedoch streben wir auch Entbürokratisierung im Bildungs- und Gesundheitswesen an, wir setzen uns verstärkt für den Tierschutz ein, wir wollen Europa und die EU endlich weiter voranbringen. Ein ganz wichtiges Thema wird für uns auch die Mobilität darstellen. Dort gibt es einerseits viel Verbesserungsbedarf, vor allem in Sachen ÖPNV. Andererseits gilt es auch die Erprobung und Umsetzung innovativer Mobilitätskonzepte zu fördern und weiterzubringen. Alles in allem haben wir ein sehr vielfältiges Programm, mit vielen Ideen und Verbesserungsvorschlägen – auch im Klima- und Umweltschutzbereich – aber nicht nur. Mehr als nur Grün eben!

      Wir Grüne haben in dieser Legislaturperiode gezeigt, dass wir dieses Land mitgestalten wollen, wir Ideen haben und wissen wie sie umzusetzen sind. Wir sind zuletzt jedoch auch gewachsen und durften zusehends neues, engagiertes und kompetentes Personal in unseren Reihen begrüßen, welches Lust hat, etwas zu verändern, etwas zu bewegen. Ich zähle da in der Partei mittlerweile schon fast zu den alten Hasen. lacht
      Deshalb werde ich den neuen Mitgliedern natürlich mit Rat und Tat zur Seite stehen, sodass ich eines Tages guten Gewissens die Leitung der Partei an diese jungen Leute abgeben kann. Da bis dahin aber noch ein bisschen Zeit ist, würde es mir eine große Freude machen auch dieses Mal wieder für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, im Bundestag sitzen zu dürfen – den Weg hin zu einer sozialeren, gesünderen, umweltfreundlicheren Bundesrepublik weiter aktiv mitgestalten und begleiten zu dürfen. Denken Sie am Wahlwochenende daran, wenn Sie vor den Urnen stehen – sie wählen nicht einfach nur die Grünen. Sie wählen mehr als das.



      Herzlichen Dank!


      Im Anschluss zeigte er sich wie immer sehr publikumsnah und kam mit einigen Zuschauern ins Gespräch und beantwortete geduldig ihre Fragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Viktor Mutschlechner ()