[BMZ] Pressemitteilung zum Thema Bevölkerungsentwicklung/Bevölkerungswachstum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [BMZ] Pressemitteilung zum Thema Bevölkerungsentwicklung/Bevölkerungswachstum

      Neu


      Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist das Bevölkerungswachstum. Um 80 Millionen Menschen wächst der Planet jedes Jahr, das ist einmal die Bevölkerung vDeutschlands. Zwei Drittel des Bevölkerungszuwachses entfällt auf die Entwicklungsländer. Und wenn sich dort der Trend fortsetzt, wird allein Afrika sich bis 2050 verdoppeln und der Planet dadurch knapp 10 Milliarden Menschen auf sich haben, die alle ein Recht auf Nahrung, Energie, Wasser, Bildung, etc. haben. Doch je mehr Menschen es gibt, desto weniger kann man dies für alle gewährleisten. Deshalb ist es notwendig, viel daran zu setzen, das Bevölkerungswachstum einzudämmen.
      Dazu sind zwei entscheidende Dinge notwendig, die die vdeutsche Entwicklungszusammenarbeit weltweit stärkt:

      Das erste wäre Bildung. Das Entwicklungsministerium hat daher weltweiten Bildungsprojekten für Entwicklungsländer im letzten Jahr fast eine Milliarde Euro zur Verfügung gestellt. Jedes Jahr, das ein Mädchen länger zur Schule geht, verschiebt das Alter bei der Geburt des ersten Kindes (nach hinten) und verbessert so die beruflichen Chancen von Müttern.

      Und um das Bevölkerungswachstum einzudämmen ist es ja letztenendes notwendig weniger Kinder zu bekommen. Deshalb investiert das BMZ beträchtliche Summen in die Gleichberechtigung von Frauen in Entwicklungsländern, sowie in den dortigen Zugang zu Verhütungsmitteln und natürlich in Informationskampagnen zur Verhütung, etc.

      All diese Sachen sind enorm wichtig im Kampf gegen die Übervölkerung unseres Planeten und im Kampf gegen die dadurch entstehenden Folgen.
      Stroma_Kater
      Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung