Kandidaturenphase Spiellerrat Jun-Jul/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kandidaturenphase Spiellerrat Jun-Jul/19

      Liebe Mitspielerinnen und Mitspieler,

      der nächste Spieler-Rat wird bald gewählt.

      Ihr könnt euch auf einen freien Sitz bewerben, wenn ihr mindestens drei Monate mit euren Account registriert seid und 200 Beiträge geschrieben habt. Es werden insgesamt sieben Sitze vergeben. Die Aufgaben des Spieler-Rats findet ihr im neu veröffentlichten Kompetenzenkatalog (Neuordnung der Kompetenzen).

      Die Kandidaturenphase endet am 30. Juni um 23:59.
      Vorgeschlagene müssen ihre Kandidatur bestätigen.

      Viel Erfolg!

      Andere Beiträge sind zu unterlassen.




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fabian Leybrock ()

    • Auch wenn ich nur ca. 3.5 Monate auf vD bin macht es mir sehr viel Spaß auch in der Zeit wo sich alles verändert und es große Überraschungen gab.
      Und weil ich möglichst viel erleben will und alles mal versuchen will oder ich es anstrebe.......
      gebe ich meine Kanidatur bekannt!


      Ich bin dazu bereit weil ich motiviert bin und mehr tun will für vD als meine Beiträge einzubringen.
      Darum egal ob ich gewählt werde oder nicht werde ich euch noch lange in vD erhalten bleiben.
      Weil der Text schon ausartet werde ich jetzt aufhören zu schreiben ;)
    • Hey,

      die letzte Amtszeit war ich als SR sehr sehr still und nicht arg arbeitswillig - das tut mir sehr leid. Aber deswegen möchte ich mit umsomehr Kraft in eine dritte Amtszeit starten, in der wir die neuen Kompetenzen des Spielerrats richtig auskosten müssen.

      Mein großes Anliegen soll die Optimierung und Überprüfung von bisherigen Regeln und das Auffrischen des FAQs im Wiki sein, sodass jeder alle Regeln im Überblick auf dem Schirm hat.

      Ich hoffe, das Vertrauen in mich ist noch da, sodass ich erneut kandidiere!

      Mitglied des Spielerrats
      Bei Fragen und Anregungen einfach melden! :)
    • Ich halte mich kurz: Ich denke, dass ich eine Bereicherung für den Spielerrat sein kann und würde die Gelegenheit gerne wahrnehmen. Ein Thema mit dem sich der Spielerrat in meinen Augen diskussionsweise befassen muss sind die langwierigen Regierungsbildungsphase sowie die Länge der Legislaturperiode. Auch wenn das eine Selbstverständlichkeit sein sollte, möchte ich nochmal klarstellen, dass ich nicht als parteipolitischer Akteur, sondern als Spieler kandidiere, der ein Interesse an einem dynamischen und kontroversen vD hat.


      Landesvorsitzender Bayern
      Stellvertretender Ministerpräsident
      Staatsminister des Inneren und der Justiz
    • Jeder kennt mich, die meisten halten nicht viel von mir. Bei dem sich allerdings die meisten einig sein dürften: Ich spreche das aus, was ich denke. Ich blase niemanden Zucker ins Heck. vDeutschland hat Probleme. Ein personifiziertes Problem. Das hat auch einen Namen, alle kennen ihn. vDeutschland setzt auf weiter so, der Spielerrat - ein Organ, dass Interessen der Spielerschaft innerhalb der Administration vertreten soll - nimmt das kommentarlos hin. Ich möchte das ändern. Der Spielerrat besteht aus feigen, profillosen Ja-Sagern. Seid ihr mit den bisherigen Leuten wirklich zufrieden? Dann wählt sie wieder. Falls nicht, gebt mir eure Stimme.


      Ministerpräsident des Freistaates Bayern a. D. | Präsident des Bundesrates a. D. | Mitglied des Bundestages a. D. | Stellvertretender Parteivorsitzender der Liberal-Konservativen Allianz
    • Salvete, Bonjour und Grüß Gott!

      Nach einer Amtsperiode im Spielerrat, in der wir die Legislaturperiode verlängern konnten und nun vorallem gegen Ende wieder die Idee von Moderatoren und der Aufteilung unseres Konferenzzentrums zum Vorteil der Medien angestoßen haben, möchte ich mich hier erneut zur Wahl stellen. Der Ehrgeiz, das Begonnene fertigzustellen und auch die Aktivität, die bisher noch eher auch meinerseits zurückhaltend war, zu steigern, bewegt mich, diese Kandidatur hier bekannt zu geben. Unsere Aufgabe wird es gerade auch sein, kritischen Stimmen Raum zu geben, um Vorwürfe der Feigheit, des Ja-Sager-Seins und der Schleimerei zu entkräften. Wer Spielerrat sein will, muss mit allen Spielern diskutieren. Wer sich als Spieler einbringen will, der sollte auf sachlicher Ebene mit guter Argumentation unterlegte Projekte anstoßen, wie es viele von Euch tuen. @M.U.Wusterhausen beispielsweise hat erneut auf die Medienproblematik im Konferenzzentrum hingewiesen. Alle Probleme am Anbieter fest zu schreiben, oder diesen gar zum absolut Bösen zu stilisieren, verweigert sich jedem konstruktiven Ansatz. Konfrontation auf persönlicher Ebene ist kein Stil, um diplomatisch vDeutschland voranzubringen.

      Nun habe ich wieder einmal mehr geschrieben, als ich wollte.
      Also nochmal in Kurzform:
      Ich kandidiere als Mitglied des Spielerrates im Sinne eines respektvollen, konstruktiven und diplomatischen Zusammenarbeit und das sage ich, ohne auch nur einen Vergleich mit etwaigen Mitspielern andeuten zu wollen.

      Gruß Julius Emden
    • Julius Emden schrieb:

      @M.U.Wusterhausen beispielsweise hat erneut auf die Medienproblematik im Konferenzzentrum hingewiesen. Alle Probleme am Anbieter fest zu schreiben, oder diesen gar zum absolut Bösen zu stilisieren, verweigert sich jedem konstruktiven Ansatz. Konfrontation auf persönlicher Ebene ist kein Stil, um diplomatisch vDeutschland voranzubringen.
      Danke dir für das Lob, Julius!

      forum.politikimnetz.de/index.p…ell-an-die-spielerschaft/
      forum.politikimnetz.de/index.p…ien-in-pressekonferenzen/
      forum.politikimnetz.de/index.p…&postID=401992#post401992
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/20115-ig-schnittstelle/
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/8017-geldsystem-versuch-nr-x/
      forum.politikimnetz.de/index.p…&postID=406000#post406000
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/14259-support-account/
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/20116-ig-spende/
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/20557-quickinfo-zu-posts-subforen/
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/21424-pressekonferenz-vs-pressemitteilung/
      http://www.forum.politikimnetz.de/index.php?thread/21559-parteisystem/
      forum.politikimnetz.de/index.php?thread/13315-favicon/


      Hiermit gebe ich meine Kandidatur bekannt.

      Nach nun guten zwei Jahren bei vDE und unzähligen Bekundungen der Unzufriedenheit, finde ich, ich sollte mich nun auch einmal zur Wahl stellen.
      Wer sich mit mir in ruhe unterhält, der weiß, dass man mit mir immer mal reden kann und in einem privaten Gespräch immer mit höchsten Respekt behandelt wird. Ja, es gibt ausnahmen, besonders wenn ich in Konfrontation mit anderen Streithähnen komme, aber mir zu unterstellen ich sei nicht konstruktiv, ist schlichtweg falsch. Ich bin mir sicher ich habe in der Vergangenheit mindestens so oft gezeigt, dass ich mich für das Spiel einsetze, wie ich auch das eine oder andere Mal unfrieden gestiftet habe.

      Besonders wenn es darum geht, das Spiel für alle angenehmer, modernen und einfach interessanter zu machen spare ich nicht an Ideen, Tipps und Informationen. Wir sind hier alle zusammen am spielen und simulieren und hoffen doch stark, dass uns vDE lange erhalten bleibt. Oftmals, dass wissen wir alle, liegt es eben an der Initiative von Franky.

      Ich werde mich für eure Wünsche, Ideen und Probleme einsetzen und diese gutestgehend mit den anderen Mitgliedern des Spielerrats besprechen um eine Lösung zu finden, die auch ohne das Zutun des Besitzers umzusetzen sind.

      Ich würde mich daher sehr freuen, eure Stimme zu erhalten und mit sowie für euch das Spiel mitzugestalten und euch zu vertreten.

      Hochachtungsvoll
      Wusti
      Mitglied des Spielerrat
      1. Bürgermeister Berlins
      Senator für Wirtschaft. Umwelt und Infrastruktur
      Fraktionsvorsitzender Zentrum Berlin




      Meine Aussagen & Tweets spiegeln nicht zwangsweise die Meinung der Partei, der Fraktion oder der des Senats wieder.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M.U.Wusterhausen ()

    • Liebe Mitspielerinnen und Mitspieler,

      seit nun vielen Jahren bin ich (mit einigen Unterbrechungen) in dieser politischen Simulation aktiv. Als ich hier anfing, hießen die führenden Politiker noch Julius Theobald, Sönke Schlemmer oder Constantin Wehner. Diese Simulation ist ein großartiger Rahmen in welchem man sich ausführlich mit politischen Themen auseinander setzen kann und darüberhinaus dieses Wissen in einem gewissen Maße anwenden zu können. Ich kann von mir behaupten, dass ich ein gewisses Maß von Erfahrung angesammelt habe zumal ich auf einer anderen Simulation, die zeitweise vD ersetzen musste, die Administration unterstützt habe. Mein Aufgabenbereich dort war die Gestaltung und Organisation des Spielbetriebes an sich. So haben wir dort u.a. das bis heute angewandte Prinzip der Direktmandate entwickelt und erstmals erprobt. Nun möchte ich auch auf vDeutschland.de ein solches Engagement beginnen und erkläre hiermit meine Kandidatur für den Spielerrat.

      Gegenwärtig stehen wir vor neuen Herausforderungen. Insbesondere das Wahlrecht bedarf einer Überarbeitung. Es kann nicht sein, dass bei einer Bundestagswahl die beiden größten Parteien, trotz zusammen rund 60% der Zweitstimmen, keine Mehrheit im Bundestag erhalten. Dies ist gegen den Willen des Wählers und somit werde ich mich besonders für eine Anpassung des Wahlrechts einsetzen.

      Darüber hinaus bin ich immer offen für jeden Vorschlag zur Gestaltung dieser Simulation, allgemein hilfsbereit und stets sachlich und respektvoll. Zugleich handle ich stets nach Prinzipien und stets auf deren Verwirklichung hin. Auf diesem Wege möchte ich meinen Beitrag zur Gestaltung dieser Simulation leisten und mich dafür einsetzen, dass der eine oder andere Wunsch von euch tatsächlich realisiert wird.

      Ich würde mich sehr über eure Stimmen freuen! :)


      „Denn nichts ist für den Menschen als Menschen etwas wert, was er nicht mit Leidenschaft tun kann.“

      -Max Weber-