Weeting, Tom

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weeting, Tom (*26.06.1978 in Goch / Niederrhein) ist ein vdeutscher Politiker der Liberalen Partei.
    Kindheit und Ausbildung

    Geboren und aufgewachsen in einfachen Verhältnissen in einer ländlich lebenden Arbeiterfamilie. Von 1984 bis 1998 besuchte W. das „Katholische Internat zu unserer Lieben Frau“ in Gaesdonk an der Niederländischen Grenze. Möglich war der Besuch der Privatschule durch ein Bildungsstipendium der Arbeiterwohlfahrt. Wobei W. zu jeder Zeit ein durchschnittlich begabter Schüler war.

    In seiner Jugend engagierte sich W. in der Jugendorganisation der liberalen Partei und der KLjB.

    1998 trat W. als Offiziersanwärter in die Bundeswehr ein. An der Hochschule der Bundeswehr studierte W. VWL. Das Studium beendete W. als Diplom Volkswirt.


    Zeit in der Bundeswehr

    Über W.s Zeit in der Bundeswehr von 1998 bis 2010 ist so gut wie nichts bekannt. W. verließ im Range eines Majors der Reserve die Bundeswehr.


    Zeit in der privaten Wirtschaft

    Von 2010 bis 2017 arbeitete W. für das Bankhaus Julia Stier in Düsseldorf.


    Zeit in der Politik

    Am 31.05.2017 zog W. als Nachrücker der Landesliste der Liberalen Partei in den NRW Landtag ein.

    Am 02.06.2017 wurde W. als Landesminister für Wirtschaft und Finanzen in das Kabinett Großenberg I berufen.

    Seit dem 04.07.2017 Mitglied des Bundesrats


    Politische Ansichten

    Obwohl W.s Biografie auf einen bürgerlich-rechten Politiker schließen lässt, ist W. als ein Politiker mit einer großen Spannweite im politischen Spektrum anzusehen.

    In der Finanz-, Wirtschaft- und Verteidigungspolitik steht W. am rechten Rand des politischen Spektrums. In der Gesellschafts- und Innenpolitik steht W. eher links der Mitte. Wobei der frei und mündige Bürger stets im Mittelpunkt seiner Politik steht.

    W. ist großer Fürsprecher der Gründung eines europäischen Bundesstaates.


    Privates

    W. ist ledig und bekennender Katholik. Er lebt seit 2005 in Düsseldorf. W. bezeichnet die Landeshauptstadt NRWs gerne als seine Wahlheimat.

    67 mal gelesen