Erklärung an die Wähler | Rückzug aus Bundespolitik

    • Berlin
    • Erklärung an die Wähler | Rückzug aus Bundespolitik

      Liebe Wähler, liebe Wählerinnen von Berlin,

      wie sich einige noch daran erinnern können, habe ich in meiner Rede auf dem Gelände der WISTA gesagt, dass ich mich nicht als Bundesminister aufstellen lassen werde. Da dies aber nun doch so geschehen ist, bin ich Ihnen eine Erklärung schuldig.

      Nachdem knapp ein Monat Koalitionsverhandlungszeit vergangen ist, haben wir einen sehr knappen Zeitraum für die Besetzung der Ministerien erhalten. Aufgrund von Personalmangel in der UdM habe ich dieses Amt aber vorerst Interimsmäßig übernommen. Ich schätze zwar meine Expertise in Wirtschaft und Energie ausreichend genug ein um dieses Amt zu bekleiden, möchte mich aber auf die Landesregierung konzentrieren.

      Bis wir in der UdM einen passenden Kandidaten gefunden haben, werde ich dieses Amt mit guten Gewissen führen, aber schnellst möglich einen Ersatz suchen. Hier habe ich einige Auszüge aus den Parteigesprächen meinerseits:

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Ich habe in meiner Rede zur Wahl als Regierender Bürgermeister bereits gesagt, dass ich zumindest in meiner ersten Legislatur kein Bundesministerium übernehmen werde, dieses Versprechen möchte ich auch einhalten, würde aber, sollten wir das Wirtschaftsministerium erhalten, trotzdem zur Seite stehen und auch bei der Ausarbeitung von Anträgen helfen.

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Also wenn sich absolut niemand meldet, dann mache ich das, soll jetzt aber nicht dazu animieren, dass sich jetzt deswegen keiner meldet.
      Wäre ja eh nur für ein Monat :D

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Ansonsten gerne anmerken, dass ich das Interimsmäßig übernehme, bis jemand gefunden wurde.

      Heute habe ich zudem in der Partei angekündigt, dass ich mich nach den jeweiligen Perioden/Legislaturen auch aus den Bundesgeschäften der Partei und aus der Bundespolitik zurückziehen werde um meine Arbeit auf meine Heimat Berlin zu konzentrieren. Das heißt ich werde nicht mehr für den Bundesvorstand der UdM antreten und mich von der Bundespolitik entfernen, sobald jeweils Ersatz gefunden oder gewählt wurde. Die Gründe dazu sind privater Natur und möchte ich auch nicht weiter erläutern.

      Ich werde weiterhin meine Kollegen aber auch andere Politiker gerne beraten und unterstützen, soweit wie es mir meine Landtagsarbeit ermöglicht. Ob und wann genau ich zur Bundespolitik zurückkehre ist nicht sicher.

      Hochachtungsvoll,
      Mauritius Ullrich Wusterhausen.


      Bundesminister für Wirtschaft und Energie
      Fraktionsvorsitzender UdM Berlin
      Regierender Bürgermeister von Berlin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M.U.Wusterhausen ()

    • Mir wäre das jetzt gar nicht direkt eingefallen, dass Sie das öffentlich versprochen hatten, aber ich finde es natürlich gut wenn ein Politiker zu seinem Wort steht. Ich denke Ihre Wähler werden aber Verständnis dafür haben wenn Sie interimsmäßig Bundesminister sind.



      Richter am Obersten Gericht a. D.
      Bundesminister a. D.