[PM] Regierender Bürgermeister über Koalition in Berlin

    • Berlin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Andre Fromm schrieb:

      Wilhelm Weiß schrieb:

      Wird Berlin jetzt mal ordentlich regiert oder bleibt es ein Pfuhl der Toleranz gegenüber Dealern, Verbrechern und Spacken?
      Es wird ab heute zumindest wieder einen aktiveren Senat geben.
      Das ist keine Antwort auf meine Frage.
      Rectores tenebrarum

      Mentor für parteilose Mitspieler

      Mitglied des Spielerrates

    • Neu

      Wilhelm Weiß schrieb:

      Andre Fromm schrieb:

      Wilhelm Weiß schrieb:

      Wird Berlin jetzt mal ordentlich regiert oder bleibt es ein Pfuhl der Toleranz gegenüber Dealern, Verbrechern und Spacken?
      Es wird ab heute zumindest wieder einen aktiveren Senat geben.
      Das ist keine Antwort auf meine Frage.
      In unserem Koalitionsvertrag gibt es eine kurze Ausführung zur Innenpolitik. Ansonsten kann Ihnen der Innensenator @M.U.Wusterhausen hier sicherlich eine Antwort zu unseren Zielen geben.
    • Neu

      Wilhelm Weiß schrieb:

      Wird Berlin jetzt mal ordentlich regiert oder bleibt es ein Pfuhl der Toleranz gegenüber Dealern, Verbrechern und Spacken?
      Wenn Sie Ihre Frage ein wenig konkretisieren und vielleicht auch etwas freundlicher stellen würde, bin ich mir sicher, dass es darauf eine Antwort gibt.


      Fraktionsvorsitzender UdM Berlin
      Regierender Bürgermeister von Berlin
    • Neu

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Wilhelm Weiß schrieb:

      Wird Berlin jetzt mal ordentlich regiert oder bleibt es ein Pfuhl der Toleranz gegenüber Dealern, Verbrechern und Spacken?
      Wenn Sie Ihre Frage ein wenig konkretisieren und vielleicht auch etwas freundlicher stellen würde, bin ich mir sicher, dass es darauf eine Antwort gibt.
      Sollen die Dealerei in den Parks weiterhin toleriert werden?
      Die Frage war freundlich, wenn ich Fragen unfreundlich stelle hört sich das anders an!
      Rectores tenebrarum

      Mentor für parteilose Mitspieler

      Mitglied des Spielerrates

    • Neu

      Wilhelm Weiß schrieb:

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Wilhelm Weiß schrieb:

      Wird Berlin jetzt mal ordentlich regiert oder bleibt es ein Pfuhl der Toleranz gegenüber Dealern, Verbrechern und Spacken?
      Wenn Sie Ihre Frage ein wenig konkretisieren und vielleicht auch etwas freundlicher stellen würde, bin ich mir sicher, dass es darauf eine Antwort gibt.
      Sollen die Dealerei in den Parks weiterhin toleriert werden?Die Frage war freundlich, wenn ich Fragen unfreundlich stelle hört sich das anders an!
      Spoiler anzeigen
      "Spacken" ist eine Beleidigung. So etwas kann man auch aus einer Frage raus lassen.


      Wenn Sie in den Koalitionsvertrag sehen, könnten Sie erkennen dass wir 1) einen Punkt zur Schwerpunktüberwachung/ -polizeiarbeit haben und 2) den privaten Konsum im geschlossenen Raum entkriminalisieren wollen. Über kurz oder lang werden dann sogenannte "Hanfclubs" eingeführt, die auch schon in anderen Ländern und Metropolen die Drogenkriminalität gesenkt haben. Wir haben uns für die spanische Version entschieden um Drogen-Tourismus vorzubeugen und somit gar nicht erst einen neuen Nährboden für solche kriminellen zu erschaffen. Ein hartes Durchgreifen bei öffentlichen Konsum und Handel soll zudem dafür sorgen, dass sich die Drogendealer in Zukunft zwei mal überlegen, ob diese mitten im Erholungspark Spaziergänger mit Ihren Drogen belästigen.


      Fraktionsvorsitzender UdM Berlin
      Regierender Bürgermeister von Berlin
    • Neu

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Spoiler anzeigen
      "Spacken" ist eine Beleidigung. So etwas kann man auch aus einer Frage raus lassen.

      Wenn Sie in den Koalitionsvertrag sehen, könnten Sie erkennen dass wir 1) einen Punkt zur Schwerpunktüberwachung/ -polizeiarbeit haben und 2) den privaten Konsum im geschlossenen Raum entkriminalisieren wollen. Über kurz oder lang werden dann sogenannte "Hanfclubs" eingeführt, die auch schon in anderen Ländern und Metropolen die Drogenkriminalität gesenkt haben. Wir haben uns für die spanische Version entschieden um Drogen-Tourismus vorzubeugen und somit gar nicht erst einen neuen Nährboden für solche kriminellen zu erschaffen. Ein hartes Durchgreifen bei öffentlichen Konsum und Handel soll zudem dafür sorgen, dass sich die Drogendealer in Zukunft zwei mal überlegen, ob diese mitten im Erholungspark Spaziergänger mit Ihren Drogen belästigen.
      Spoiler anzeigen
      Es handelt sich um Dealer - das sind Spacken



      Was sind "Hanfclubs"? Reden wir da von geschützten Räumen zum Konsum illegaler Drogen?
      Rectores tenebrarum

      Mentor für parteilose Mitspieler

      Mitglied des Spielerrates

    • Neu

      Wilhelm Weiß schrieb:

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Spoiler anzeigen
      "Spacken" ist eine Beleidigung. So etwas kann man auch aus einer Frage raus lassen.

      Wenn Sie in den Koalitionsvertrag sehen, könnten Sie erkennen dass wir 1) einen Punkt zur Schwerpunktüberwachung/ -polizeiarbeit haben und 2) den privaten Konsum im geschlossenen Raum entkriminalisieren wollen. Über kurz oder lang werden dann sogenannte "Hanfclubs" eingeführt, die auch schon in anderen Ländern und Metropolen die Drogenkriminalität gesenkt haben. Wir haben uns für die spanische Version entschieden um Drogen-Tourismus vorzubeugen und somit gar nicht erst einen neuen Nährboden für solche kriminellen zu erschaffen. Ein hartes Durchgreifen bei öffentlichen Konsum und Handel soll zudem dafür sorgen, dass sich die Drogendealer in Zukunft zwei mal überlegen, ob diese mitten im Erholungspark Spaziergänger mit Ihren Drogen belästigen.
      Spoiler anzeigen
      Es handelt sich um Dealer - das sind Spacken


      Was sind "Hanfclubs"? Reden wir da von geschützten Räumen zum Konsum illegaler Drogen?
      Hanfclubs sind private Vereine die Ortsgebunden sind, in denen nur Anwohner (wir haben als Begrenzung für die in Zukunft geplante Testphase Wahlkreise als Begrenzung gewählt) Mitglied werden können. Dort wird nur zum Selbsterhalt und ausschließlich zum nicht gewerblichen Gebrauch an Mitglieder abgegeben die dort auch konsumiert werden können.

      Hierzu werden einige Erlässe und Gesetze in Berlin nötig sein um dafür den Weg zu ebnen. Daher ist es auch ein Schritte-Plan.
      Wie aber bereits in der Presse-Mitteilung erwähnt werden wir uns dazu zu gegebenen Zeitpunkt noch ausführlich äußern. Erst einmal gibt es viel wichtigere Punkte vor allem in der Stadtentwicklung und in der schwerpunktbasierten Kriminalbekämpfung.


      Fraktionsvorsitzender UdM Berlin
      Regierender Bürgermeister von Berlin
    • Neu

      M.U.Wusterhausen schrieb:

      Hanfclubs sind private Vereine die Ortsgebunden sind, in denen nur Anwohner (wir haben als Begrenzung für die in Zukunft geplante Testphase Wahlkreise als Begrenzung gewählt) Mitglied werden können. Dort wird nur zum Selbsterhalt und ausschließlich zum nicht gewerblichen Gebrauch an Mitglieder abgegeben die dort auch konsumiert werden können.
      Hierzu werden einige Erlässe und Gesetze in Berlin nötig sein um dafür den Weg zu ebnen. Daher ist es auch ein Schritte-Plan.
      Wie aber bereits in der Presse-Mitteilung erwähnt werden wir uns dazu zu gegebenen Zeitpunkt noch ausführlich äußern. Erst einmal gibt es viel wichtigere Punkte vor allem in der Stadtentwicklung und in der schwerpunktbasierten Kriminalbekämpfung.
      Hm, ich bin mir nicht sicher, daß mir sowas gefällt,
      Rectores tenebrarum

      Mentor für parteilose Mitspieler

      Mitglied des Spielerrates