[D-NRW/27] Förderung des Polizeiberufes

  • Debatte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [D-NRW/27] Förderung des Polizeiberufes

    Meine sehr geehrten Damen und Herren,

    ich eröffne die dreitägige Aussprache zum Antrag der Landesregierung mit dem Titel "Förderung des Polizeiberufes.
    NRW/27

    Antragssteller: Landesinnenministerium vertreten durch den Landesminister.



    Antragstitel: Förderung des Polizeiberufes.




    Antragsinhalt: Das Landesministerium für Inneres entsendet regelmäßig Polizeibeamte aus verschiedenen Aufgaben Bereichen zu Vorträgen an Haupt, Realschulen sowie Gymnasien. Diese Beamten sollen dort von der Attraktivität des Polizeiberufes werben.Gleichauf wird auf die Mögliche besondere Gefährdung hingewiesen.Und auf der anderen Seite auch Prävention betreiben. In dem denn Jugendlichen die Gefahren einer kriminellen Karriere, sowie kriminellen Handlungen aufgezeigt werden. Des Weiteren soll auch Aufklärungsarbeit betrieben werden, denn manche junge Menschen sehen die Polizei nicht als "Freund und Helfer" , sondern als Feind.Diese Maßnahme soll dem entgegenwirken. Der Aufbau und die Organisation dieser Vorträge unterliegen den jeweiligen Schulen wie den örtlichen Polizeidienststellen.
    Informationsmaterialien stellt das Landesinnenministerium für Inneres.
    Angedacht ist das, hauptsächlich junge Beamte, sowie Anwärter des Polizei Berufes an den Aktionen teilnehmen. Mit Unterstützung von alteingesessenen Kollegen.




    Begründung: Das Landesministerium vertreten durch den Minister möchte hiermit seinen Teil am Koalitionsvertrag erfüllen. Und zur Unterstützung und Förderung des Polizei Berufes beitragen. Deshalb
    Bauen wir auf junge Polizeibeamte, die auch näher an den Schülern dran sind, um mit ihnen dieses Thema anzugehen.


    Kosten: 1,1 Mio € für Informationsmaterial.
    Inkrafttreten: 01.03.2019
    [/quote]