Angepinnt Bürgersprechstunde des Bundespräsidenten Müller-Straußenberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hubert Schumacher schrieb:

      Wie stehen sie zum Amerikanischen Einmarsch in Venezuela?

      Die Intervention der USA in Venezuela sehe ich sehr kritisch. Ich bin generell kein Freund von kriegerischen Angelegenheiten. Eine solche Intervention wird - bei aller durchdachter Taktik und dem Wohlwollen des venezualischen Volkes - Menschenleben kosten. Gerade wir Deutschen sollten uns der nachhaltigen Verantwortung eines Krieges bewusst sein. Ich bin daher auch fast allen Fraktionen unseres Bundestages dankbar, dass das Vorgehen der USA abgelehent wird.
    • Frauke de Vries schrieb:

      Haben Sie ein Herzensthema, welches Sie in der Gesellschaft nachhaltig verankern möchten? Wofür Sie während Ihrer Amtszeit Feuer und Flamme sind?

      Mir liegen viele Themen am Herzen. Besonders hervorheben möchte ich aber das Ehrenamt, sowie unseren Nachwuchs: Kinder und Jugendliche, sowie mehr Beachtung des Problems des Kindesmissbrauchs.

      Ohne das Ehrenamt würde unsere Gesellschaft still stehen und viele Dinge einfach nicht mehr klappen. Diese alltäglichen Sachen können nur gelingen, weil viele freiwillige Helferinnen und Helfer vor Ort den Ball am Rollen halten. Eine enorme Leistung, die meiner Meinung nach, zu wenig gewürdigt wird.

      Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unseres Landes. Binden wir sie doch mehr in unsere Überlegungen für die zukünftige Entwicklung mit ein. Es wird schließlich ihre Zukunft. Ich war in der vergangenen Woche in einem Kinder- und Jugendparlament. Dort lernte ich die verschiedensten Arbeitsweisen der politischen Willensbildung von Kindern und Jugendlichen kennen. Eine spannende Sache, wie mutig Kinder und Jugendliche an die Dinge heran gehen können.