[AA] Bundesminister Marx in Moskau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [AA] Bundesminister Marx in Moskau

      Am heutigen Samstag besuchte Bundesaußenminister Friedrich Marx den Russischen Außenminister Sergei Lawrow in Moskau. Um 12:00 Ortszeit landete die Maschine auf dem Rollfeld des Moskauer Flughafen Scheremetjewo, daraufhin wurde Bundesminister Marx zum Russischen Außenministerium gefahren, um 14:00 Ortszeit kam er dort an und wurde vom Russischen Außenminister Lawrow empfangen.

      Im zweistündigen Gespräch mit Sergei Lawrow machte Bundesminister Marx mehrmals deutlich dass die Bundesregierung auch weiterhin die Freilassung der inhaftierten Ukrainischen Matrosen fordere, dies wies Lawrow allerdings als inakzeptabel zurück. Außerdem sprachen beide über die anvisierte UN-Blauhelmmission in der Ostukraine. Lawrow sagte dass Russland diesbezüglich in einem lösungsorienterten Dialog durchaus gesprächs- und kompromissbereit wäre, jedoch auch mit großer Skepsis einem solchen Vrohaben gegenüber stehe. Dagegen waren sich beide Außenminister wiederum darüber einig dass das Minsker Abkommen endlich konsequent umgesetzt werden muss. Am Ende des Gesprächs sagte Marx Lawrow dass die aktuelle Bundesregierung an einer vertrauensvolleren Beziehung mit Russland interessiert sei, auch um den kriegerischen Konflikt in der Ostukraine gemeinsam zu lösen. Nach der Pressekonferenz wurde Bundesminister Marx gegen 17:30 vom Russischen Außenminister Lawrow verabschiedet.

      Bundesminister des Auswärtigen und für Europa
      Mitglied des Bundestages
      Generalsekretär

      Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg (Wahlkreis Mannheim II)