'Distracted boyfriend'-Meme ist sexistisch...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wallace Wells schrieb:

      Möchtest du die These in den Raum stellen, dass Gott ein Mensch ist? Wenn nein, dann kannst du auch keine Menschlichen Kategorien anwenden, d.h. Gott könnte - trotz mangelnder Männlichkeit - Maria geschwängert haben. Nach Christlicher Tradition ist Gott allmächtig. Natürlich könnte er kein Geschlecht haben, und trotzdem jemanden Schwängern.

      Im übrigen hat man auch schon erfolgreich Eizellen mit Eizellen befruchtet - Also ist die Aussage "Bei Menschen kann nur ein Mann der Vater sein...keine Frau." technisch betrachtet falsch. Vor dem Hintergrund, dass auch schon Zeugungsfähige Intersex-Personen bekannt geworden sind, ist die Aussage sogar ziemlich falsch.
      Künstliche Befruchtung spielt in einer anderen Liga - hat nichts mit dem natürlichen Weg der Säugetierfortpflanzung zu tun.

      Die Genderideologie ist schlicht falsch, besonders weil sie ihr unangenehme Forschungsergebnisse unterdrückt - Wissenschaft tut dies eigentlich nicht.

      Männer und Frauen sind in der Hinsicht unterschiedlich. Der menschlichen Geschlechtsunterschiede lassen sich per Gesetz und Ideologie wegradieren, auch wenn einige Genderfaschisten das möchten.
      Mitglied des Spielerrates a.D.


      - Weg mit dem Status Quo -
    • Bernhard Lilienkamp schrieb:

      Wer jemanden attraktiv befindet ist sexistisch... so 'n Schwachsinn. Sexuelle Erregung rührt beispielsweise auch von Äußerlichkeiten her, das ist die Natur. Sind wir Menschen nicht BEstandteil der Natur?

      Meine Güte, das ist echt eine Verschiebung des Sexismusbegriffs in eine Richtung, die nicht sein soll.
      Sexismus ist in meinen Augen eher das klassische Heruntermachen von jemanden allein aufgrund des Geschlechts. Sprich "Frauen können nicht Fußball spielen" oder "ein Mann kann keine Kinder erziehen".
      Als ich vor ein paar Wochen gelost wurde wer in Biologie einen Vortrag über die Mutterschaft halten zu könne wo ich gewonnen habe, hat eine meiner Mitbewerberinnen die übrgins eine Feministin, wohl im Glaube ich bekämme das nicht mit die Bemerkung das nur Mädchen einen Vortrag über dieses Thema halten können.

      Und ratet mal was ich als Note für den Beitrag bekommen habe:
      Spoiler anzeigen
      Eine 1-.
      Bei der anschließenden Fragerunde war die wohl so wütend, dass sie mit Abstand am meisten gefragt hat. :D



      Sozialdemokrat,Unitarist und Kommunitarist aus Leidenschaft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian Kaiser ()

    • Christian Kaiser schrieb:

      Bernhard Lilienkamp schrieb:

      Wer jemanden attraktiv befindet ist sexistisch... so 'n Schwachsinn. Sexuelle Erregung rührt beispielsweise auch von Äußerlichkeiten her, das ist die Natur. Sind wir Menschen nicht BEstandteil der Natur?

      Meine Güte, das ist echt eine Verschiebung des Sexismusbegriffs in eine Richtung, die nicht sein soll.
      Sexismus ist in meinen Augen eher das klassische Heruntermachen von jemanden allein aufgrund des Geschlechts. Sprich "Frauen können nicht Fußball spielen" oder "ein Mann kann keine Kinder erziehen".
      Als ich vor ein paar Wochen gelost wurde wer in Biologie einen Vortrag über die Mutterschaft halten zu könne wo ich gewonnen habe, hat eine meiner Mitbewerberinnen die übrgins eine Feministin, wohl im Glaube ich bekämme das nicht mit die Bemerkung das nur Mädchen einen Vortrag über dieses Thema halten können.
      Und ratet mal was ich als Note für den Beitrag bekommen habe:
      Spoiler anzeigen
      Eine 1-.
      Bei der anschließenden Fragerunde war die wohl so wütend, dass sie mit Abstand am meisten gefragt hat. :D

      Quatsch, wenn sich nur Frauen mit Frauen auseinandersetzen könnten, dann gäbe es gar keine männlichen Frauenärzte oder eben umgekehrt gesehen keine Androloginnen. :rolleyes:

      Ich gönne dir jedenfalls die Note, allein weil du dich der Fragenflut von ihr stellen musstest :D
      Bei uns wurde man damals eher unbeliebt, wenn man den anderen "kaputtfragte", eher wurden vorab schon Fragen untereinander ausgemacht
    • Christian Kaiser schrieb:

      Bernhard Lilienkamp schrieb:

      Wer jemanden attraktiv befindet ist sexistisch... so 'n Schwachsinn. Sexuelle Erregung rührt beispielsweise auch von Äußerlichkeiten her, das ist die Natur. Sind wir Menschen nicht BEstandteil der Natur?

      Meine Güte, das ist echt eine Verschiebung des Sexismusbegriffs in eine Richtung, die nicht sein soll.
      Sexismus ist in meinen Augen eher das klassische Heruntermachen von jemanden allein aufgrund des Geschlechts. Sprich "Frauen können nicht Fußball spielen" oder "ein Mann kann keine Kinder erziehen".
      Als ich vor ein paar Wochen gelost wurde wer in Biologie einen Vortrag über die Mutterschaft halten zu könne wo ich gewonnen habe, hat eine meiner Mitbewerberinnen die übrgins eine Feministin, wohl im Glaube ich bekämme das nicht mit die Bemerkung das nur Mädchen einen Vortrag über dieses Thema halten können.
      Und ratet mal was ich als Note für den Beitrag bekommen habe:
      Spoiler anzeigen
      Eine 1-.
      Bei der anschließenden Fragerunde war die wohl so wütend, dass sie mit Abstand am meisten gefragt hat. :D

      Ist ja albern. Ich kann es nicht leiden wenn solche Pseudofeministinnen, die ja eigentlich gegen Sexismus sind, nicht merken, dass sie selber sexistisch sind.


      Linksliberaler Öko