Alle Statusmeldungen 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist mir entgangen, dass der Bundespräsident nun Oberhaupt einer kirchlichen Gemeinschaft ist? Und wo bleibt die Sichtbarkeit von Judentum und Islam in seinem Handeln?
    Deutschland ist mehr als Christentum und Bundeswehr!
    #EinPräsidentFürAlle
    • David Fuhrmann -

      Deutschland ist mehr als Christentum und Bundeswehr. Dem Satz kann ich definitiv zustimmen. Dem Rest leider nicht. Joachim Müller-Straußenberg gibt sich große Mühe, alle Facetten des Lebens in Deutschland abzubilden, und ich denke, das kann man auch mal würdigen.

    • Felix Figl -

      Wahlkampf auf dem Rücken des Staatsoberhauptes ist mehr als peinlich.

      • Oscar Albert Wolters -

        Wahlkampf? Bei uns hat Wahlkampf eigentlich einen konkreten inhaltlichen Bezug zu bestimmten Forderungen. Dass das bei der KonP nicht so ist, heißt aber nicht, dass hier Wahlkampf ist.

    • Sophie Bloomberg -

      Der BP hat sich noch zu unzähligen anderen Themen geäußert, aber egal. Hauptsache wieder Stimmungsmache...

      • Oscar Albert Wolters -

        Wenn ich mir die letzten Kurzmeldungen des BP anschaue, scheint dort in erster Linie das Christentum und die Bundeswehr hervor. Von Engagement für jüdische und muslimische Menschen in unserem Land jedoch ist wenig zu lesen. Ich will hier ja auch keine Stimmung machen, aber ich denke, meine Kritik darf ich wohl äußern, oder wollen Sie mir diese nun auch schon verbieten? Sie sollten sich mal in Freiheit und Demokratie üben, liebe Frau Bloomberg.

      • Katja Barley -

        Der Bundespräsident hat noch eine ganze Amtszeit vor sich. Ich bin sicher, er wird mit vielen Religionsgemeinschaften ins Gespräch kommen.

      • Rudolf Velten -

        Wie viele Geister so ein Wolters sieht...
        Bloomberg klärt auf, dass der BP sich zu unzähligen anderen Themen geäußert hatte und Oscar sieht in diesem Gezwitscher direkt eine Aufforderung, ihm den Mund zu verbieten. Noch lustiger ist: zuerst vermutet er es und im nächsten Satz steht es für ihn felsenfest, dass man ihm den Mund verbieten möchte. Stichsatz "Sie sollten sich mal in Freiheit und Demokratie üben, liebe Frau Bloomberg."