Alle Statusmeldungen 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kein Politiker kann ernsthaft behaupten, es ginge nur um Schwänzen. Allein in Deutschland stellten sich heute 300.000 Jugendliche bei widrigstem Wetter auf die Straße um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren.
    • Max Wein -

      Das bisschen regen? Dazu mit regenschirmen und protest schilder kann man sich davor noch schützen :)

      Das ist nur schwänzen, aber es war außerhalb der schulzeit.

      • Leon King -

        Das bisschen Regen? Wir waren in Freiburg, dort hat es zusätzlich noch gewindet und geschüttet wie aus Eimern. Die Regenjacke einer Begleiterin war von innen komplett nass, es war kalt, einstellige Temperaturen und der Wind hat sein übriges getan. Sie beweisen einmal mehr das sie keine Ahnung haben. Wenn ich Schwänzen will leg ich mich hin und stell mich krank. Da muss ich mich nicht solchen Bedingungen aussetzen, trotzdem waren 6000 Schüler in Freiburg.
        Regenschirme hat übrigens der Wind zerrissen und Plakate haben sich im Regen aufgelöst.

      • Rudolf Velten -

        ,,[...] dann ein großes Aufblitzen, ein Meteorit rast genau auf die Demonstrationen zu!"

      • Leon King -

        Sie wollen das die Schüler alle sterben? Schöner Ansatz.

      • Rudolf Velten -

        Natürlich.

    • Bernd Grau -

      Nein, denn auf der Straße können sie ja nicht von herunterfallendem Putz erschlagen werden, wie in der Schule, da ist das bisschen Regen doch eher Luxus.